Freut euch des Labenz!
Die Website der bisher unbenannten Gegenstände und Gefühle

Freut euch des Labenz!

Neue A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle
Was ist ein Labenz?    Suche    Neues Labenz vorschlagen    Trivia    Kontakt    Feed   

 

Cabbio, das
Geerbtes Cabrio, dessen Verdeck sich im Sommer nicht öffnen und im Winter nicht schliessen lässt.
Carsten

 

Cademario, der
Ein untalentierter Makler, dem man das Kleingedruckte am Mienenspiel ablesen kann. Ggs. → Champmartin
Marko Kolm

 

Cadempino, der
Cappuccino bestehend aus einem frischen Espresso und vom vorausgehenden Cappuccino in der Tasse hinterlassenen Milchschaumresten.

 

Calbe, die
Frau, die schwanger wird, sobald sie von einem Mann nur angeschaut wird. Zu ihrem Leidwesen ist sie sehr attraktiv und wird daher ständig von Männern angeschaut.
Karsten Fleischer

 

Cambuslang, der
Der Soziolekt einer Universität, der insbesondere Erstsemester oft überfordert.
„Frag mal die Hiwis vom SFB in der Amöbe.“
Yannick Schneider

 

Caminchen, das
Die kleinen, mit Hütchen versehenen Metallrohre, die auf Häuserdächern oder an Häuserwänden zum Vorschein kommen und die dazu dienen, Küchengerüche direkt von der Dunstabzugshaube auf die Terrasse oder den Balkon des Nachbarn zu blasen.
Karsten Fleischer

 

Carlsberg-Rücken, der
(med.) Ein Hexenschuss, der durch das unsachgemäße Heben von schweren Getränkekisten verursacht wurde.
Yannick Schneider

 

Casabra, die
Hütte oder Zelt einer Jahrmarktshellseherin.
Carsten

 

Chamerau, der
Chronisches Jucken des Gaumens, das durch Reiben mit der Zunge kurzzeitig zur Erträglichkeit gesteigert werden kann, dann aber bald wieder unerträglich subtil wird.

 

Chamoson, das
Der Bereich im menschlichen Gehirn, der mittels parapsychischer Kräfte registriert, wenn der Wecker in zehn Minuten klingeln wird, und den Schläfer sofort aufweckt, woraufhin er neun Minuten und dreißig Sekunden lang in einem bejammernswerten Zustand aus extremer Müdigkeit und Angst vor dem Klingeln des Weckers dahinvegetiert und alle zehn Sekunden auf denselben schaut, um schließlich die Nerven zu verlieren, den Wecker abzuschalten und selbsttätig aufzustehen.

 

Champmartin, der
Ein talentierter Makler, dem es sogar gelingt, einen unter Wasser stehenden Keller als Innenraumfeuchtbiotop zu verkaufen. Ggs.: → Cademario
Marko Kolm

 

Chemin-Dessous, das
Bei Loveparades, Life Balls und ähnlichen Veranstaltungen anzutreffendes, mit Filzstift oder Permanent-Marker ausgeführtes Kleidungsstück.
Marko Kolm

 

Chiddingstone, der
Der hoch entwickelte Chip in Fernbedienungen von z. B. DVD-Playern, der je nach dem, welche Taste gedrückt wird, den Infrarotstrahl in eine andere Richtung lenkt. Erfahrene Benutzer wissen, in welchem Winkel zum Gerät sie die Fernbedienung für jede Funktion halten müssen. Dem wird die Industrie Gerüchten zufolge bald mit einer neuen Chiddingstone-Generation begegnen, die mit Zufallsgeneratoren ausgestattet und somit komplett unberechenbar sein wird.

 

Chiemgau, der
Das völlige Ausbleiben des Bayerntourismus zur Hauptsaison.
R. Elrahl

 

Christanz, die
Die Aversion gegen den oktroyierten Glauben, die sich langsam bei jungen Menschen in einem stark christlich geprägten Elternhaus aufbaut.
Karsten Fleischer

 

Christoplacken, die
Nervige, kaum zu entfernende Aufkleberreste von religiösen Schutz-Stickern in oder an einem Gebraucht-Pkw.
Carsten

 

Chrobold, der
Schwarz-weiß maskiertes Fabelwesen, das seine Opfer mit markerschütternder Stimme und nervtötenden Reimen heimsucht.
Carsten

 

Clarholz, das
Regulierung von Schäden und Aufräumarbeiten am Morgen nach einer Kneipenschlägerei durch die Beteiligten („Clarholz machen“). Wird heute auch gerne scherzhaft für das Wiederaufstellen von umgeworfenen Kegeln auf einer Kegelbahn benutzt.
Rolf H. Eustergerling

 

Clashnessy, die
Schottische Punkerin, erkennbar an der reizvollen Kombination aus Karomustern, Leder, Schottenmütze und Sicherheitsnadeln.
Pengoblin

 

Clodra, die
Dame, die alle fünf Minuten zur Toilette rennt, nicht jedoch ohne zuvor ihr komplettes Handgepäck ergriffen und eine andere Dame zum Mitkommen animiert zu haben.
Karsten Fleischer

 

Coblenz, die
Transparente, manchmal gar blau getönte Kunststoffblende, die den Rücklichtern tiefer gelegter PKWs im ausgeschalteten Zustand ein einheitliches, smoothes, cooles Design geben soll. Sieht nicht nur proll, sondern auch regelrecht scheiße aus.

 

Coelbe, die
Das Gefühl eines kühlen Luftzuges auf einer frisch rasierten Glatze.
Gilbert Reineke

 

Coinsins, die (Pl.)
Nicht scheinhafte, aber billige Vergnügen der lasterhaften Sorte.
Karsten Fleischer

 

Coldrerio, der
Die leuchtende Buntheit, die schwarze Gegenstände an den Tag legen, wenn man sie nur gleißend genug beleuchtet. Ein Coldrerio ist beispielsweise beim Laientheater zu beobachten, wenn sich fünf Darsteller mit ihren eigenen schwarzen T-Shirts bekleiden und sich dann ins Licht der Bühnenscheinwerfer stellen.

 

Cranzahl, die
Plural eines Plurals, aus Unkenntnis gebildete Mehrzahl hoch zwei, z.B. Spaghettis, Internas. Die genaue Bedeutung von Cran konnte die Sprachwissenschaft übrigens bis heute nicht ergründen.
Felix Hoffmann

 

Creussen, das
Jagen nutzlos mit dem Motorrad cruisender Herren durch eigens dafür auf preussischem Know-How basierend ausgebildete Polizisten per Jagdbomber, Kampfmotorrad, Spürpanzer und Cruise Missiles zur Überprüfung der Profiltiefe und TÜV-Gültigkeit.
Manuel Kunst

 

Crussow, die
Die Panade aus Sand, die am Strand zunächst die Füße, dann den ganzen Körper, schließlich Strandlaken, Buch, Sonnencreme- und Wasserflasche und Proviant des Strandbesuchers völlig versaut.
Yannick Schneider

 

Cumlosen, die (Pl.)
Selbsthilfegruppe von Männern, die den Orgasmus nicht mehr erreichen können.
Karsten Fleischer

 

Was ist ein Labenz?    Suche    Neues Labenz vorschlagen    Trivia    Kontakt    Feed   
Neue A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle


Impressum · Gesellschaft zur Stärkung der Verben