Freut euch des Labenz!
Die Website der bisher unbenannten Gegenstände und Gefühle

Freut euch des Labenz!

Neue A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle
Was ist ein Labenz?    Suche    Neues Labenz vorschlagen    Trivia    Kontakt    Feed   

 

Kabelhorst, der    mitteilen
Elektrikergehilfe.
Wayne

 

Kabelsketal, das    mitteilen
Entsteht aus jedem Kabel, das man fein säuberlich aufgerollt zur Seite legt und nicht mehr berührt, bis man es wieder verwenden will und sich wundert, warum man erst mal eine halbe Stunde entknoten muss.
Dennis

 

Kabul, das    mitteilen
Beunruhigendes Endstück einer Stromleitung, das bei Renovierungsarbeiten in einer Altbauwohnung hinter einer heruntergerissenen Tapete entdeckt wird, aus dem historischen Unterputz herauszuwachsen scheint und meist mit porösem Klebeband „isoliert“ ist. Die Entdeckung eines Kabuls verursacht neben einer kurzen Panikattacke einen dünnen Schweißfilm auf Stirn und Handflächen und führt zu der Erkenntnis, dass an eine Fortsetzung der Arbeiten frühestens nach ausgiebigen Tests mit einem Spannungsprüfer zu denken ist.
Marko Kolm

 

Kagel    mitteilen
Einzahl von Kegel (Pl.)
Conrad

 

Kainrathschlag, der    mitteilen
Teil einer Strategie im Verlauf von Erbschaftsstreitigkeiten. Man gibt einen scheinbar gutgemeinen Tipp, wie sich ein naher Verwandter verhalten sollte, mit dem tatsächlichen Ziel, ihn völlig in die Knie zu zwingen und von jedem Vorteil auszuschließen. Diese Taktik wird oft auch dazu benützt, um Arbeitskollegen zum eigenen Nutzen ins berufliche Verderben zu schicken.
Marko Kolm

 

Kaiserslautern, das    mitteilen
Äußerung aus dem Munde Franz Beckenbauers, die durch besondere geistige Schlichtheit herausragt und vielleicht gerade deshalb beim Volk gut ankommt.
Günter

 

Kakau, der    mitteilen
Ein Schüler, der immer, wenn er mit etwas Neuem konfrontiert wird, erst mal sagt: „Was is’n des für’n Scheiß“. In jeder Klasse gibt es mindestens einen Kakau.
Klasse 11c

 

Kalberschnacke, die    mitteilen
Gebärfreudige Landpomeranze, die einem bei jeder Gelegenheit (Arztwartezimmer, Schlange beim Bäcker etc.) uninteressante Anekdoten über ihren Nachwuchs aufschwatzt.
Carsten

 

kalkofen (V.)    mitteilen
(kalkuf, kalküfe, kalkofen) Sich im Fernsehen übers Fernsehen lustig machen. Beispiel: Switch Reloaded kalkoft.
Yannick Schneider

 

Kalkreuth, das    mitteilen
Sammelbegriff für Kurorte mit weit überproportionalem Rentneranteil (zum Beispiel Baden-Baden).
Günter

 

kallinchen (V.)    mitteilen
(kallanch, källänche, kallanchen) Versuchen, einen nicht existenten weiblichen Gegenpart zu einem männlichen Vornamen zu finden.
Yannick Schneider

 

Kallnach, das    mitteilen
Der Stoßseufzer, den man nach einem viel zu langen Telefonat mit einer anstrengenden Person ausstößt.
Yannick Schneider

 

kalscheuren (V.)    mitteilen
Vorgang, der bei langjährigen Fahrern einer → Kauermühle zur → Pfaffenrode führt.
Wayne

 

Kaltbächle, das    mitteilen
Das, was im Badezimmer aus der Dusche kommt, wenn in der Küche jemand warmes Wasser laufen lässt. Vgl. → Kannenbrühl
Wayne

 

kaltenleutgeben (V.)    mitteilen
Testamentarisch festlegen, dass der eigene Körper nach dem Tod der Wissenschaft zur Verfügung gestellt werden soll.
Marko Kolm

 

Kaltenwag, die    mitteilen
Zeiteinheit: Beschreibt die Dauer, für die Menschen mit angehaltenem Atem bis zur Hüfte im kalten Wasser eines Sees oder Meers stehen und sinnieren, ob sie es überleben würden, tiefer einzutauchen.
Yannick Schneider

 

Kaltrum, der    mitteilen
Ein Wasserhahn, aus dem immer kaltes Wasser kommt, egal, wie herum man den Hebel dreht. Siehe auch → Kippel.
Yannick Schneider

 

Kalübbe, die    mitteilen
Berühmtes Zitat, das so nie gefallen ist, z.B. „Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Neger“, „Harry, hol schon mal den Wagen“ oder „Beam me up, Scotty!”
Wayne

 

Kamtschatka, das    mitteilen
Verzögerung zwischen Bild und Ton beim Skypen.
Carsten

 

känerkinden (V.)    mitteilen
Sich an Fragen erinnern, die man sich in der Kindheit immer gestellt hat und nun selber beantworten kann. Beispiele: „Wie kann Papa nur dieses bittere Bier trinken?“ – Man gewöhnt sich an alles. „Was erhält man, wenn man Dihydrogenmonoxid mit Saccharose, 3-Carboxy-3-Hydroxyglutarsäure, Hexuronsäure und Dihydrogencarbonat mischt?“ – Zitronenlimo.
Nadine

 

Kannenbrühl, der    mitteilen
Der Schmerz unter der Dusche, wenn das Wasser plötzlich kochend heiß wird, weil in der Küche jemand einen Krug mit kaltem Wasser zapft. Vgl. → Kaltbächle
Wayne

 

kappeln (V.)    mitteilen
Beim Durchsuchen seines → Waldkappels zu keinem vernünftigen Ergebnis kommen. „Wo bleibt denn Tom?“ – „Der kappelt, es kann sich nur noch um Stunden handeln!“
Wayne

 

Karft, das    mitteilen
Abgestandenes Ketchup, das sich in zähen Krusten spröden Glibbers an der Innenseite der Flaschendeckel absetzt.

 

karrösten (V.)    mitteilen
Zubereitung diverser Snacks auf dem Motorblock.
Carsten

 

karteningken (V.)    mitteilen
(ningt Karte, nanga Karte, nung gekarten) Straßenatlanten und Online-Kartendienste auf der Suche nach möglichst absurden → Ústí nad Labem durchforsten. S.a. → labehn
Yannick Schneider

 

Karthago, das    mitteilen
Vermutlich aus der altehrwürdigen Kunst des Origami abgeleitete Technik, einen Bogen Papier so Platz sparend und komplex wie möglich zu falten, dass nach erstmaligem Entfalten der ursprüngliche Zustand unmöglich wieder hergestellt werden kann. Stattdessen produziert man bei jedem Versuch unweigerlich ein mehr oder weniger unförmiges → Karthoum. Die hohe Kunst des Karthago beherrschen heutzutage hauptsächlich die Hersteller von Straßenkarten und Beipacktexten für Medikamente.
Marko Kolm

 

Karthan, der    mitteilen
Der Typ Mensch, der sämtliche Kinokarteneinkäufe für das kommende Jahr für alle Verwandten, Kollegen und Freunde auf einen Schlag erledigt, zur Stoßzeit und an der einzigen Kinokasse, an der man telefonisch reservierte Karten abholen kann, und sich dabei vom Kassenpersonal ausgiebigst in allen cineastischen Fragen beraten lässt. Karthane treten grundsätzlich paarweise auf, was für zusätzliche Uneinigkeit und Diskussionen sorgt.

 

Karthoum, das    mitteilen
Der klobige Papierfetzen, zu dem eine Straßenkarte oder ein Medikamenten-Beipacktext mutiert, wenn man versucht, das jeweilige Ding nach erstmaligem Gebrauch wieder zusammenzufalten, um es im Auto-Handschuhfach oder in der Medikamentenschachtel zu verstauen. S.a. → Karthago
Marko Kolm

 

Kartlow, das    mitteilen
Ein defektes Bobbycar oder Dreirad, das als Warnung vor spielenden Kindern am Straßenrand angebracht wird.
Felix Hoffmann

 

Karwendel, der    mitteilen
Straße mit stetiger Steigung, die um einen Berg herumführt und vor dem Gipfelkreuz endet.
Bernd Eberhard

 

Karwitz, der    mitteilen
Vorösterlicher Joke mit schwacher Pointe.
Bernd Eberhard

 

Karze und Garze, der/die    mitteilen
Zwei Kinder in einer Schulklasse, die denselben Vornamen tragen, beste Freunde sind und darum nebeneinandersitzen, sodass auf die Nennung ihres Vornamens immer ein „Welcher?!“ folgt.
Yannick Schneider

 

Kassau, die    mitteilen
Jemand, der trotz Erwartungshaltung des Vordermannes keinen → Trennewurth zwischen seine und dessen Waren plaziert.
Claudia Hankel & Nora Harbach

 

Kasselvitz, der    mitteilen
Das Gefühl der Überraschung, das sich einstellt, wenn die Supermarktkasse einen weit höheren Betrag für die Ware anzeigt als im Laden ausgepreist.
Amelie Zapf

 

Kastellaun, der    mitteilen
Im Mittelalter der eine entmannte Burgbewohner, der für die Wartung der Keuschheitsgürtel der Burgfräuleins zuständig war.
Wayne

 

Katzenhüll, der    mitteilen
Geschmackloses, pelzartiges Damenoberbekleidungsstück (auch in Teilapplikationen), das bevorzugt in Kombination mit strassbesetzten Plastegürteln und weißen Stiefeletten getragen wird und der Dame das irrige Gefühl verleiht, besonders sexy auszusehen. In Düsseldorf, Las Vegas und Mallorca häufiger zu sehen als anderswo.
Günter

 

Kauermühle, die    mitteilen
Minimalistisches Fortbewegungsmittel, vierrädrig (Fiat 500, Morris Mini, Goggomobil, Smart) oder zweirädrig (Mofa, Mokick, Kawasaki, Kinderfahrrad), in/auf denen man sitzt wie der Affe auf dem Schleifstein.
rapiñac & R. Elrahl

 

kaufbeuren (V.)    mitteilen
In Ermangelung des Einkaufszwettls (→ Zwettl) wahllos irgendetwas einkaufen, was der ursprünglichen Planung des Abendessens vollkommen entgegenläuft.
Karsten Fleischer

 

kauffern (V.)    mitteilen
In einem Anfall von → Kaufungen einen Artikel im Sonderangebot erwerben, um ihn daheim im Schrank neben ein identisches, ungebrauchtes Exemplar aus der letzten Werbeaktion zu stellen. Evolutionsbiologen sehen hierin eine Parallele zum ungesunden Drang des menschlichen Körpers, über den momentanen Bedarf hinaus Nährstoffe zu speichern.
Felix Hoffmann

 

Kaufnitz, der    mitteilen
Die Masse der in der Euphorie über einen plötzlichen, unerwarteten Geldregen (s.a. → lottengrün) käuflich erworbenen Gegenstände, die man nach genauerer Überprüfung des Kontostandes sofort wieder veräußern möchte, aber leider nicht los wird.
Sigi T.

 

Kaufungen, die (Pl.)    mitteilen
Krampfartiges Anfallsleiden, tritt bevorzugt beim wöchentlichen Durchblättern der Aldi/Lidl-Prospekte oder der zeitnah nach Erwerb eines niegelnagelneuen Handys erfolgenden Ankündigung eines besseren Modells auf.
Carsten

 

käuksern (V.)    mitteilen
Ein Bedürfnis vieler Männer: bei öffentlichen Toiletten die braunen Streifen wegpinkeln.
LiGo

 

Kaule, die    mitteilen
Neu gewonnene Liebschaft, die auf intensives → Kössen in der Öffentlichkeit besteht. In den seltensten Fällen hält eine Beziehung zu einer Kaule länger als drei Wochen, weil es einem langsam peinlich wird. Finden sich jedoch zwei Kaulen, ist eine lebenslange glückliche Beziehung verblüffend einfach und einmütig zu gestalten.
Karsten Fleischer und Kilian Evang

 

Kaulstoß, der    mitteilen
Elementare Bewegung in einem Schwimmstil ähnlich der Fortbewegung einer Froschlarve, der bereits Hinterbeine gewachsen sind.
R. Elrahl

 

Kaunowa, die    mitteilen
Noch nie zuvor erfahrenes Geschmackserlebnis.
Karsten Fleischer

 

Kemnath, der    mitteilen
Von innen verschließbarer Sarg für Misanthropen
Manuel Kunst

 

Kempenich, der    mitteilen
Ein Mensch, der sehr gerne verreist, dabei aber grundsätzlich auf der Unterbringung in Luxushotels besteht.
Sigi T.

 

Kendenich, der    mitteilen
Person, deren bloßer Anblick auf etwa 100 Meter Entfernung einen dazu verleitet, die Straßenseite zu wechseln, nach dem Notausgang der Lokalität zu suchen, in der man sich gerade befindet usw. Wird man trotzdem von dieser unsäglichen Person erwischt und mindestens eine halbe Stunde zugelabert, während sich sämtliche Freunde und Bekannten deutlichst von einem selbst räumlich distanzieren, so entschuldigt man sich nachher bei den Flüchtigen mit schweißnasser Stirn mit den Worten: „Ich kenn den/die nicht.“
Karsten Fleischer

 

Kendl, der    mitteilen
Eine Person, mit der man in einem sozialen Netzwerk über zwei gemeinsame Freunde verbunden ist, die sich gegenseitig nicht kennen.
Yannick Schneider

 

Kettwig, das    mitteilen
Geräusch, das eine sich bei 30 km/h vom Zahnkranz lösende Fahrradkette verursacht.
Carsten

 

Kibling, der    mitteilen
Mensch, der sich in Ansammlungen, wo es vermeintlich etwas Interessantes zu sehen gibt, so vordrängt, dass er anderen die Sicht nimmt.
Günter

 

Kickwiet, der    mitteilen
Zwang für Personen des öffentlichen Lebens, sich aus PR-Gründen demonstrativ für Fußball zu begeistern.
Felix Hoffmann

 

Kierspe, die    mitteilen
Steinobstkern, Karamellbonbon oder Nussschale als Ursache für eine umfangreiche dentalmedizinische Grunderneuerung. Gemeinhin auch als Gebissmine bekannt. S.a. → steinen
Carsten

 

kiesen (V.)    mitteilen
Ohne die geringste Anstrengung und ohne auch nur in Ansätzen einen Finger zu rühren sehr viel Geld verdienen.
Sigi T.

 

Kießling, der    mitteilen
Elternteil, der von seinem Kind am Kiesstrand eingegraben wurde.
Manuel Kunst

 

kilb (Interj.)    mitteilen
(lautmalerisch) Der letze Laut eines Spatzen, der sich an einer Pfanne Reisfleisch verschluckt hat, bevor er als klinisch tot erklärt werden muss.
hannah

 

Kinzigtal, das    mitteilen
Die Rille, die die Kinne mancher Menschen senkrecht teilt.
Yannick Schneider

 

Kirchscheidungen, die (Pl.)    mitteilen
Das, was der Papst bisher immer zu verhindern wusste...
Wayne

 

Kirchschlag in der Buckligen Welt    mitteilen
Arbeitstitel für eine geplante Neuverfilmung von Notre Dame de Paris durch Wim Wenders, die auf Wunsch des Studios mit zusätzlichen Actionszenen von Roland Emmerich versehen wird.
Felix Hoffmann

 

Kirkby Stephen, der    mitteilen
Ein Werbetexter, der sich die appetitvernichtenden Beschreibungen auf Müsliverpackungen ausdenkt, z.B. „knuspriges Getreide-Kakao-Extrudat“ oder „gepuffte Weizenkost“.
Yannick Schneider

 

Kirkel, der    mitteilen
Beliebtes Mitbringsel klingonischer Föderations-Touristen.
Theo

 

Kissing, das    mitteilen
Erste Stufe des → Petting, der das → Titting folgt.
Stollentroll

 

Kitzladen, der    mitteilen
Ein großes Ladenlokal z.B. einer Entrümpelungsfirma oder einer eBay-Agentur, das zunächst viele Wochen lang bis auf einen Schreibtisch und einen alten Flipperautomaten völlig leer ist, sich dann aber beim ersten größeren Auftrag schlagartig mit allem erdenklichen Krempel füllt.

 

Kladrum, das    mitteilen
Der Zustand furioser Wut, in dem man den vor wenigen Minuten mühsam formulierten und durch einen Computerfehler oder eine Unachtsamkeit verloren gegangenen Text aus dem Gedächtnis noch einmal tippt. Im Baltrum werden absolute Rekordanschlagraten erzielt.

 

Klagenfurt, die    mitteilen
Die Flucht des nächtlich heimkehrenden Mannes vor der klagenden Ehefrau auf die Wohnzimmercouch.
Tom

 

Klamp, der    mitteilen
Der Haken, mit dem Klapptische in Flugzeugen, Zügen und Reisbussen an der Lehne des Vordersitzes festgehalten werden.
Yannick Schneider

 

Klandorf    mitteilen
Hauptsitz einer Sekte, die sich unauffällig zusammenrottet.
johannes

 

Klapperwald, der    mitteilen
Slapstickhafter, unsanfter Aufprall von in einer Gruppe (Stadtführung, Nachtwanderung, Marathonläufer, Einbrecherbande o.ä.) hintereinander laufenden oder schleichenden Personen, wenn der Vordermann abrupt stehenbleibt. Umgangssprachlich wird der Begriff auch verniedlichend für eine Massenkarambolage auf der Autobahn verwendet. Ein Klapperwald gehört ebenso wie die → Zuggelrade zu den entwürdigendsten Anblicken, die die menschliche Kultur hervorgebracht hat.
Carsten

 

Klappholz, das    mitteilen
Eine mörderische zweiflügelige Schwingtüre. Führt, wenn sie von mitteldichten Menschenmengen passiert wird, häufig zum → Viersen.

 

Kleinenglis, das    mitteilen
Ein falsch aus dem Englischen übersetztes Fremdwort, z.B. Monotonizität nach monotonicity (eigentlich: Monotonie).
Yannick Schneider

 

Kleingsenget, das    mitteilen
Das Fetzchen Stoff, in den sich einige Damen zu zwängen versuchen, wenn sie mal schick ausgehen wollen. Der Versuch benötigt circa eine halbe Stunde Zeit und endet mit der Feststellung, dass man in dem Kleingsenget keine Luft mehr bekommt. Es wird dann auf den → Großschloppen ausgewichen.
Karsten Fleischer

 

Klein-Klemm, der    mitteilen
Urologischer Befund bei fahrradfahrenden Männern. Ein Zusammenhang mit dem Bevölkerungsrückgang in Münster ist bisher nicht wissenschaftlich erwiesen.
Felix Hoffmann

 

Klein Klev, das    mitteilen
Ein falsch verwendetes Fremdwort, das einen Versuch, intellektuell zu wirken, zum Scheitern bringt.
Yannick Schneider / Kilian Evang

 

Klein-machnow (Imp.)    mitteilen
Flehentlicher bilingualer Stoßseufzer eines Elters beim offensichtlich verfrühten Toilettentraining seiner Brut.
Carsten

 

Kleinmürbisch, das    mitteilen
Ein Teller mit schwer verdaulichen Überresten eines zwei Wochen alten, sorgfältig getrockneten und geschredderten → Kudlhubs, als Probierhäppchen für ahnungslose Laufkundschaft auf der Verkaufstheke einer Dorfbäckerei drapiert.
Carsten

 

Klein Partwitz, der    mitteilen
Druckausgabe eines Liedes, die für Musiker weitgehend unbrauchbar ist, da der Verlag die Tonart geändert hat, wichtige Teile fehlen und eine fehlerhafte Version der Gesangsstimme in den Klavierpart eingearbeitet wurde. Wennn ein berühmter Interpret eine CD mit atemberaubenden Neuinterpretationen herausbringt, werden die Klein Partwitze unverändert als „offizielles Songbook“ nachgedruckt und teuer verkauft.
Felix Hoffmann

 

Kleinurleben, das    mitteilen
Jene Form von niederer Flora, die sich zeigt, wenn man einen älteren Kühlschrank einfach mal zwei Wochen lang vom Netz nimmt. Um der Definition des Kleinurlebens wirklich zu genügen, darf selbige Flora nicht etwa Lebensmittelgrundlage haben, sondern sie muss scheinbar aus dem Nichts kommen und sich von Aluminium und Plastik ernähren.
Pengoblin

 

Kleinweichs, die (Pl.)    mitteilen
Die kleinen, weichen Kügelchen, die man aus → Gebroth geformt hat, um sie dann entweder zu essen oder zu Kunstwerken zu formen (→ Innerhartsberg).
Nadine

 

Kleinwelka, das    mitteilen
Das enttäuschende Ergebnis des ersten Versuchs, mittels dreier Balkonkästen zum Gemüse-Selbstversorger zu werden.
Ranunkel

 

kleinwinsen (V.)    mitteilen
Jemanden so lange mit niedlichen Winsel- und Japsgeräuschen umlagern, bis der/diejenige klein beigibt und das tut, was man möchte.
Pengoblin

 

Klemm, das    mitteilen
Gegenstand in einer Position, aus der er nicht herauszubefördern ist und in die er nach den gängigen physikalischen Gesetzen auch nie hätte gelangen können. Literarisches Beispiel: Das Sofa in Douglas Adams’ Der elektrische Mönch.

 

Kleutsch, das    mitteilen
Die Sprache, in der die Dialogfenster z.B. aus dem Amerikanischen oder Chinesischen übersetzter billiger Computerprogramme abgefasst sind. Sie wird nur von einer kleinen Gruppe verhinderter Literaturübersetzer geschrieben, die vor ihrem jetzigen Brotjob noch nie näher mit Computern in Berührung gekommen waren, und wird nur von einer noch kleineren Gruppe informatisch versierter Menschen mit hohem Einfühlungsvermögen ansatzweise verstanden.

 

kleve (Adj.)    mitteilen
Hartnäckig und ohne plausiblen Grund haftend. „Karl ärgerte sich über den kleven Kaugummi an seinem Schuh“, „Eigentlich liebte er Susanne überhaupt nicht, sie war nur zu kleve“, „Über den Direktor kursierte die kleve Behauptung, er habe weder Abitur noch Geburtsurkunde.“
Tobias Kölling

 

Klink, das    mitteilen
Das befriedigende Klicken einer Türklinke, die vorher nur halb eingerastet war und jetzt endgültig zugezogen wird.

 

Klipschen, das    mitteilen
Betonklippe über der Rampe zu einer FußgängerunterführungStraßenbauliches Merkmal, das von waghalsigen Jugendlichen absichtlich und von allen anderen versehentlich für kurze, oft schmerzhaft endende Flugerlebnisse genutzt wird.
Felix Hoffmann

 

Klitschmar, der    mitteilen
Das, was Eltern beim Betreten des Badezimmers erleben, wenn ihr Kind endlich herausgefunden hat, dass Baden gar nicht eklig ist, sondern dass man vielmehr mit Wasser und Seifenschaum so herrliche Spiele spielen kann wie „Der Angriff des Unterwassermonsters“ oder „Eisberg voraus!“
Pengoblin

 

kloch (Adj.)    mitteilen
Beschreibt die Mischung aus Entsetzen und Scham, die sich einstellt, wenn jemand voller Elan zur Toilette stürmt, die Tür aufreißt und dort schon eine andere Person sitzt, die es – wenn sie wieder klar denken kann – bereut, die Tür nicht abgeschlossen zu haben. Achtung: Ist man der Toiletten-Invasor, sagt man: „Es war so kloch!“ Ist man allerdings derjenige, der mit heruntergelassenen Hosen auf der Schüssel sitzt, sagt man: „Ich fühlte mich so kloch!“ Verwendet man das Wort falsch, kann es zu Missverständnissen kommen – wenn man denn so schamlos mitteilungsbedürftig ist, diese Geschichte weiterzuerzählen.
Nadine

 

Kloddram, das    mitteilen
Leidvolle Szene, die sich an einem wohlbekannten Örtchen hinter verschlossener Tür abspielt. Akustische Zeugen erhalten durch verräterische, dumpfe Geräusche und leises Jammern ausreichend Interpretationsstoff, um sich das Geschehen lebhaft in allen Farben und Gerüchen auszumalen.
Marko Kolm

 

Klohub, der    mitteilen
Sanitärtechnisches Maß der Spüleffektivität, berechnet sich aus dem Spülkastenvolumen, Länge und Durchmesser des Fallrohres in Abhängigkeit von der Flach- bzw. Tiefspülerkonstanten. Man konsultiere hierzu auch den HaustechnikDialog.
Carsten

 

Klopodia, die    mitteilen
Sammlung verschiedener Schriftstücke zur Toilettenlektüre.
Carsten

 

Klotzsche, die (Pl.)    mitteilen
Überdimensionales Schuhwerk jugendlicher Subkulturen und Modeströmungen.
Günter und Kilian

 

kmehlen (V.)    mitteilen
Spezielle Rührbewegung bei der Zubereitung eines Kuchenteigs. Wird nur von Menschen im Alter bis zu 5 Jahren beherrscht.
myrna

 

knauten (V.)    mitteilen
Kaum mehr gebräuchliche traditionell deutsche Hausfrauen-Kampfsportart. Mit Karate vergleichbar, richtet sich aber ausschliesslich gegen wehrlose Sofakissen.
Carsten

 

Knickmühle, die    mitteilen
Eine Maschine, die in der Druckerei Zeitungen, Stadtpläne u.Ä. faltet.
Yannick Schneider

 

Kniebis, der    mitteilen
Eine Verletzung, die man sich infolgedessen zuzieht, dass man sich über kleine Menschen lustig macht.
Yannick Schneider

 

Knochenmühle, die    mitteilen
Einer dieser zweiteiligen Metallarme, die z.B. Haus- und Feuerschutztüren wieder zu ziehen. Erweckt beim bloßen Anblick fürchterliche Horrorvisionen von eingeklemmten Fingern.

 

Knoden, der    mitteilen
Das, was dabei herauskommt, wenn man kleinen Kinder gestattet, ihre Schuhe selbst zuzubinden.
Karsten Fleischer

 

Knogl, der    mitteilen
Eine jener Plastiknasen in CD-Hüllen, auf der die CD so fest steckt, dass man beim Zerren daran ständig befürchtet, die CD zu zerbrechen.
Yannick Schneider

 

Knüllwald, der    mitteilen
Unübersichtlicher Baumbestand, materialisiert sich immer unerwarteterweise zwischen Kneipe und Heimstatt. S.a. → Trunkelsberg
Carsten

 

kobbeln (V.)    mitteilen
Alberne Gespräche mit Katzen, Meerschweinchen, Kaninchen und anderen Haustieren führen.
Andreas

 

kobern (V.)    mitteilen
Im Geräteschuppen/in der Garage o.ä. stundenlang aufräumen, ohne wirklich Platz zu schaffen
ThoHu

 

Ködderitzsch, der    mitteilen
Mageninhalt nach dem wiederholten wahllosen Genuss von Bratwurst, Zuckerwatte, Bier, Türkenhonig, Fischbrötchen und Jägermeister, aber vor der anschließenden Achterbahnfahrt.
Ku

 

Köflach, der    mitteilen
Während eines akuten Hustenanfalls einsetzender Lachkrampf.
Tom

 

Kohfidisch, der    mitteilen
Jiddischer Ausdruck für Rinderwahn.
Carsten

 

Kohlenbach, der    mitteilen
Mischung aus Wasser, Tränen, Rotze und Wimperntusche im Gesicht einer heulenden geschminkten Person.
Manuel Kunst

 

kolumbien (V.)    mitteilen
(kolamb, kolümbe, kolomben) Etwas entdecken, das man zunächst für völlig neu hält, deswegen völlig aus dem Häuschen sein und zuletzt herausfinden, dass andere es schon ewig kennen.
„Christoph Kolumbus hat Amerika also nicht entdeckt, sondern nur kolomben.“
Yannick Schneider

 

Komarom, das    mitteilen
Tiefschlaf, der auch durch die Posaunen von Jericho nicht gestört werden kann. Beispielsweise zu beobachten bei Kleinkindern, die von ihren verantwortungsbewussten Eltern im → Pensacola zum mitternächtlichen Heavy-Metal-Konzert mitgeschleppt werden und nicht einmal während des obligaten Schlagzeug-Solos mit der Wimper zucken.
Marko Kolm

 

Kongsvinger, der    mitteilen
Die unangenehme Resonanz den Bändchens oben am Reißverschluss der Jacke mit der Schrittfrequenz des Jackenträgers, bei der das Bändchen abwechselnd gegen beide Gesichtsbacken pendelt. Normalerweise liegt die Resonanzfrequenz wesentlich höher als die Schrittfrequenz, aber wenn man zum Beispiel die Gummifäden aus dem Bändchen entfernt, nimmt dessen Länge zu und es kann zum nervtötenden Kongsvinger kommen. Abhilfe: Das Bändchen über den Kragen nach innen stopfen.
R. Elrahl

 

Königswinter, der    mitteilen
Ein Winter mit weißer, weißer Weihnacht, Zimt, Goldglitter, endlosem Quietschen vor Vergnügen beim Schlittenfahren und Schlittschuhlaufen, prachtvollen Feiern und einer romantischen Liebesgeschichte.

 

könnern (V.)    mitteilen
Der Versuch, anderen Menschen etwas vorzuführen, das man gerade erst selbst gelernt hat, wobei sich herausstellt, dass die Lernphase noch nicht wirklich abgeschlossen ist.
Ku

 

Korfu, das    mitteilen
Zwölf-Ton-Cluster, der entsteht, wenn ein plötzlicher Windstoß bei einem Open-Air-Auftritt der Fischer-Chöre sämtliche Notenblätter durcheinanderwirbelt.
Carsten

 

korklauken (V.)    mitteilen
Umfüllen eines üblen fusellastigen Amselfelders in einen Bleikristall-Dekanter, um ihn ignoranten unliebsamen Gästen zu kredenzen.
Carsten

 

Korleput, der    mitteilen
Ein tadelloses Kleidungsstück, das man seit Jahren nicht mehr angehabt hat, weil man vergaß, dass man es als Ersatz für ein ähnliches, aber fleckiges oder ausgeleiertes Kleidungsstück kaufte, und daher immer jenes für dieses hielt.

 

Körperich, das    mitteilen
Neben dem Es, dem Ich und dem Über-Ich eine weitere, von Sigmund Freud jedoch unentdeckte Instanz menschlicher Selbstwahrnehmung. Das Körperich ist für jene Vorgänge zuständig, in denen Spontaneität gefragt ist, der Kopf aber blockiert. Entsprechend repräsentiert das Körperich die harmlos-lustbetonten Neigungen der Persönlichkeit. Zum Problem wird das erst, wenn das Körperich zu dauerhaft unterdrückt wird, es neigt dann zur Verselbständigung. Mitte der 80er Jahre kam es zu einem damals vertuschten Vorfall, als das Körperich von Helmut Kohl in einer Bonner Villengegend gesichtet wurde, wo es stundenlang vehement Klingelpost spielte.
Pengoblin

 

Korsika, das    mitteilen
1. Kleiner Ortsteil, der vorgibt, eine Mittelmeerinsel zu sein.
2. Insel, die vorgibt, ein kleiner Ortsteil irgendwo in der Kurpfalz zu sein.
Karsten Fleischer

 

Kosemitz, der    mitteilen
Abendliche Vorbereitungshandlung an Wochentagen, die für die Ausübung des Geschlechtsverkehrs vorgesehen sind.
Ku

 

Kosilenzien, die (Pl.)    mitteilen
Die Momente in Diskussionen, in denen die Runde ein Thema zur Zufriedenheit aller abgeschlossen hat und auf die Frage: „Gibt’s dazu sonst noch etwas?“ einmütig schweigt, bevor dann zum nächsten Streitpunkt übergegangen wird.
Marko Kolm

 

köslau (Adj.)    mitteilen
Bezeichnung für eine Suppe, die mit der richtigen Temperatur auf den Tisch kommt.
Manuel Kunst

 

kössen (V.)    mitteilen
Sich sehr heftig küssen, mit für alle umstehenden Leute gut sichtbarem Zungeneinsatz.
Karsten Fleischer

 

Kostplatz, der    mitteilen
Ein abgeflachter Fels, eine Schutzhütte oder etwas Ähnliches, der einen Wanderer dazu einlädt, Thermoskanne, Brot und Salami auszupacken.

 

Kothau, der    mitteilen
Hinterlassenschaft eines Hundes, die unter dem mittlerweile wieder geschmolzenen Schnee ihre strukturelle Integrität eingebüßt hat, dadurch aber keinesfalls weniger stinkt. I.ü.S. für ein lange verdrängtes Problem, das irgendwann akut und offensichtlich wird: „Jetzt haben wir den Kothau!“
Felix Hoffmann

 

kothausen (V.)    mitteilen
Seit zwei Wochen vergeblich auf den Klempner warten, der die verstopfte Toilette reparieren soll.
Wayne

 

Kraase, die    mitteilen
Makroskopische Zeiteinheit, in der v.a. Planetenalter gemessen werden. Definiert den Zeitraum völliger Ruhe zwischen dem ersten lauten Aufschrei eines Kleinkindes, das übel hingefallen ist, und dem noch lauteren zweiten Sirenenton, der eine mehr oder weniger längere Brüllarie einleitet. Während dieses Zeitraums schreit das Kleinkind nicht (jedenfalls nicht in für Menschen wahrnehmbaren Frequenzbereichen), sondern presst zuerst die letzten Sauerstoffmoleküle aus seinen Lungen und füllt sie dann wieder bis an den Rand des Berstens, um danach umso länger anhaltend und nachhaltiger ganze Konzertsäle zusammenschreien zu können. Die Kraase entspricht auch dem Zeitraum, den das Gehirn eines unerfahrenen jungen Elternteils benötigt, um zu der Ansicht zu gelangen, das Kind, das man gerade vom Boden aufgeklaubt hat und an sich drückt, habe das Schreien eingestellt und man könne sich beruhigt wieder dem Chor oder Orchester widmen, dem der Dirigent kurz vor Ablauf der Kraase wieder den Einsatz gibt...

 

Kragujevac, der    mitteilen
Mann, der sich beim Versuch, eine Krawatte zu binden, versehentlich selbst stranguliert.
Günter

 

Krahnepuhl, der    mitteilen
Bewährte Einheit der Feuerwehr, die hauptsächlich nach Zugunglücken zum Einsatz kommt.
myrna

 

Krakow am See, der    mitteilen
Original-Soundtrack zu → Plau am See.
madsester

 

Kramerschlag, der    mitteilen
Pleite eines inhabergeführten Einzelhandelsgeschäfts, die nicht etwa auf den ruinösen Preiskampf, sondern vielmehr auf fortwährende unfreundliche und kleinliche Behandlung der Kunden zurückzuführen ist.
Felix Hoffmann

 

Krampitz, der    mitteilen
Unangenehme Muskeldehnung, die entsteht, wenn man im Auto heftig niesen muss, die Fahrsituation aber ein festes Umklammern des Lenkrads gebietet. Geht oft mit → Schleiz einher.
Felix Hoffmann

 

Krastel, der    mitteilen
Der in ungünstig geformten Marmeladengläsern zurückbleibende, weil mit keinem Löffel oder Messer der Welt zu bergende, Marmeladenrest.
Johann

 

Krätlermühlhöfe, die (Pl.)    mitteilen
Die flinken Bewegungen der Finger über dem Zahlenblock der Tastatur, die geübte Vermeider des → Oetterns ausführen.

 

Kratzerach, das    mitteilen
Eisablagerung an der Innenseite der Windschutzscheibe, die man nach dem ohnehin mühsamen Freilegen des Kfz auch noch entfernen muss. Verteilt sich dabei großflächig über Innenraum und Fahrer und sorgt so für besinnliche Winterstimmung.
Felix Hoffmann

 

Kratzwinkel, der    mitteilen
Seitengemach bei Hofe, in das man sich im Falle von Juckreiz an nicht salonfähigen Körperteilen zurückziehen kann.

 

Krebsförden, das    mitteilen
Der überhebliche und triumphierende Gesichtsausdruck, den Besitzer „normaler“ Autos seit dem Aufkommen der Feinstaubdiskussion denen gegenüber aufsetzen, die sich früher durch den → Katmandu hervortaten.

 

Krebsöge, die    mitteilen
Schlauchartiger Adapter zum Anflanschen von Zigaretten an eine Luftröhrenschnitt-Kanüle.
Carsten

 

Kreckersweg, der    mitteilen
Wer den extra auffälligen, meterweiten Kreckersweg um andere Fußgänger vollzieht, verleiht damit seiner Überzeugung Ausdruck, dass in der Hand gehaltene Mobiltelefone blind für die Umwelt machen. Ein einmal eingeschlagener Kreckersweg wird bei Blickkontakt zum Mobilfunkbesitzer nicht abgekürzt, sondern verlängert, damit die Botschaft den Adressaten auch erreicht.
Kathrin Passig

 

Kreischa-Kleba, der    mitteilen
Jedes Mittel, dessen sich ein entnervter Elternteil bedient, um sein/ihr schreiendes Kind zum Schweigen zu bringen.
Yannick Schneider

 

Kreppling, der    mitteilen
Das Werkzeug, mit dem Crêpebäcker den Teig auf der heißen Platte verteilen.
Yannick Schneider

 

Krickenbeck, das    mitteilen
Aus der Form geratener Kuchen, der dann entsteht, wenn man versucht, trotz Gipsbein und Krücke ein Backblech zum Auskühlen vom Ofen zum Fensterbrett zu tragen, und das noch warme Backwerk noch gerade eben durch den Backblechrand vor einem Absturz bewahrt wird. Ansonsten gibt’s ein → Hinsbeck.
Wayne

 

Kriechenwil, das    mitteilen
Zustand in dem man erkennt, dass die Zeit beim Bund einen mehr geprägt hat, als man dachte.
Nora Harbach

 

Kriegsdehnen, das    mitteilen
Reservistenübung mit dem Charakter von Seniorengymnastik.

 

Krietzing, der    mitteilen
Chronisches Kieksen und Überschlagen der Sprechstimme. Kommt vor allem bei Damen vor, denen andere gezwungenermaßen zuhören müssen, z.B. Mathematiklehrerinnen und Verwalterinnen von Sozialleistungen.
Felix Hoffmann

 

kritschen (V.)    mitteilen
Einen längere Zeit ungenutzten Kugelschreiber durch geduldiges Krakeln auf einem Schreibblock reanimieren. Die so entstandene Schraffur ist nicht mit einem → Theesen zu verwechseln, da ihre Form streng dem banalen Zweck folgt.
Felix Hoffmann

 

Kroatisch-Sulz, das    mitteilen
Aus Osteuropa stammende Rhetorikform, bei der es darum geht, in einer Sprache, von der man sicher sein darf, dass das Gegenüber ihrer nicht mächtig ist, eindringlich auf jemanden einzureden. Wenn z.B. ein Taxifahrer oder ein Basarhändler kroatisch-sulzt, möchte er durch ein erhöhtes Entgelt von den Vorteilen zufriedener Schweigsamkeit überzeugt werden.
Pengoblin

 

Kronberg    mitteilen
Ergebnis einer feucht-fröhlichen Familienfeier mit Kinderbeteiligung, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, alle Flaschenverschlüsse zu sammeln. S.a. → Ailertchen
Michael

 

Kronenburg, die    mitteilen
Überdimensionale Protzvilla eines erfolgreichen Zahnarztes.
Wayne

 

Kruft, die    mitteilen
1. Ein Kellerraum, in dem schon vor dem Bau des Hauses ein sog. Krufter Ofen versenkt wurde. Dies ist ein in einem Stück gegossener Gußeysenklotz, der im 19. Jhd. eine Art Vorläufer der Zentralheizung darstellte, indem man einfach so mörderisch heizte, dass es auch durch Steinböden hindurch behaglich warm wurde. Die dabei entstandenen Mengen an Asche und Schlacke sprengen jegliche Vorstellungskraft und können nicht entfernt werden, weil sie in der Regel über die Jahrzehnte irgendwie tragende Rollen in der Statik des Hauses übernommen haben. Eine Entfernung des Krufter Ofens ist aus naheliegenden Gründen ebenfalls unmöglich. Auf den Marktwert eines Hauses hat eine Kruft ähnliche Auswirkungen wie ein Indianerfriedhof.
2. (Atemluft) siehe Fußnote
Ungewinster und Kilian

 

Krummesse, die    mitteilen
Zollstock, dessen Glieder so verzogen sind, dass er nur noch geeignet ist, um gekrümmte Strecken zu messen. S.a. → Vinxel
Yannick Schneider

 

krummhörn (V.)    mitteilen
Aus Feinfühligkeit oder Harmoniesucht resultierendes Verständnis für die diffusesten Verbrüderungsversuche des Gesprächspartners: „Kennst du das auch, dieses leichte, aber doch konstante Brennen unter der Kniescheibe im Sommer?“ – „Ja, ja.“
Nora

 

Krummwisch, der    mitteilen
Zumeist haifischflossenförmiger Bereich der Windschutzscheibe, der vom Scheibenwischer niemals erreicht wird.
Felix Hoffmann

 

kublank (Adj.)    mitteilen
Zustand eines Milchbauern nach der neuesten Anpassung der EU-Milchquoten.
Wayne

 

Kuckeland, der    mitteilen
Zweckentfremdeter Fahrradspiegel, der an Wohnblock-Küchenfenstern befestigt wird, um die Haustür zu überwachen.
Karin

 

Kuddewörde, die (Pl.)    mitteilen
Die Durchsagen in den meisten Zügen der Deutschen Bahn, die durch billige Tontechnik und starken Dialekt entstellt werden (Stichwort: „Dorausschdieschnfohrdrischdungräschds“). S.a. → qumälisch
Yannick Schneider

 

Kudlhub, der    mitteilen
Ein fertiger Apfelkuchen, bei dem die Hälfte der Zutaten vergessen wurde und der dadurch schon beim Angucken auseinanderfällt.
Annika

 

Kuhlenbusch    mitteilen
Ein Ort, der dazu verwandt werden sollte, die Fernsehserie „Neues aus Uhlenbusch“ wiederaufzulegen. Der Arbeitstitel dafür war „Cooles aus Kuhlenbusch“. Die Dreharbeiten begannen nie, da sich Hans-Peter Korff weigerte, sein Postfahrrad gegen ein cooles Postmofa einzutauschen.
Karsten Fleischer

 

Kuhlowitz, der    mitteilen
Ein Kuhfladen, der mehrmals niedergetrampelt wurde und nicht mehr seine ursprüngliche Form und Größe hat, da jeder Besucher unfreiwillig ein Stück am Schuh mitgenommen hat.
Nora Sieger und Marina Manetsch

 

Kühlungsborn, der    mitteilen
Medizinisches Kältegerät zur Linderung entzündlicher Gelenkbeschwerden, z.B. bei rheumatoider Arthritis.
Stollentroll

 

kühsen (V.)    mitteilen
Seltene Form oraler Sodomie.
myrna

 

Kupferdreh, der    mitteilen
Zum Vergnügen betriebenes, äußerst raffiniert eingefädeltes Geschäft, das nur wenig abwirft.

 

Küps, der    mitteilen
Abwehrende Handbewegung, um nicht geküsst zu werden.
Johann

 

kürten (V.)    mitteilen
(kürten, kort, körte, gekorten; z.B. bei Hörbuch- oder Filmfassungen eines Buches oder bei Leserbriefen) Durch willkürliche Kürzungen völlig entstellen.
Yannick Schneider/Kilian Evang

 

kuschlau (Adj.)    mitteilen
Ein kuschlaues Gefühl ist das peinliche Berührtsein in der Gegenwart zweier Menschen, die plötzlich zu schmusen anfangen.
Yannick Schneider

 

Was ist ein Labenz?    Suche    Neues Labenz vorschlagen    Trivia    Kontakt    Feed   
Neue A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle


Impressum · Gesellschaft zur Stärkung der Verben