Freut euch des Labenz!
Die Website der bisher unbenannten Gegenstände und Gefühle

Freut euch des Labenz!

Neue A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle
Was ist ein Labenz?    Suche    Neues Labenz vorschlagen    Trivia    Kontakt    Feed   

 

bad aibling    mitteilen
(engl.) Eine philosophisch wichtige Alternative zu der allgegenwärtigen Formel bad luck, der bad aibling wie auch → bad orb und → bad wilmack eine weniger metaphysische Haltung entgegensetzt: Sie spielt auf schlichtes Unvermögen an.
Versucher

 

Bad Bocklet, das    mitteilen
Beiheft zu einer CD, das nur vier Seiten hat und eine willkürliche, orthographisch katastrophale Auswahl der Liedtexte enthält.

 

Bad Liebenwerda, das    mitteilen
Nach gescheiterter Beziehung das Alleinsein nicht aushalten und sich den Nächstbesten greifen.
Harald

 

bad orb    mitteilen
(engl.) Eine philosophisch wichtige Alternative zu bad luck. Die Wendung kommt aus dem Poolbillard und setzt die Kugel, die nicht ins Loch will, als Stellvertreter für physikalische Unbilden. S.a. → bad aibling und → bad wilmack.
Versucher

 

Bad Salzuflen, die    mitteilen
Badesalz in Form bunter Kugeln, die man vor Jahren geschenkt bekam und nie dem Wasser übergeben hat oder übergeben wird.
Felix Hoffmann

 

Bad Waterdingen, das    mitteilen
Ein Ort, an dem ein Ereignis stattfindet oder im übertragenen Sinne das Ereignis, das die Kariere eines erfolgreichen Staatsmannes auf ihrem Höhepunkt ein jähes Ende finden lässt. Zu Richard Nixon und Napoleon Bonaparte gehören die wohl bekanntesten Bad Waterdingen.
R. Elrahl

 

bad wilmack    mitteilen
(engl.) Eine philosophisch wichtige Alternative zu bad luck. Die Wendung soll auf einen Spruch der Cowboys aus dem 19. Jahrhundert zurückgehen („Bad will, Mac!“), der das Misslingen eines Unterfangens dem Unwillen eines oder mehrerer Beteiligter anlastet. S.a. → bad aibling und → bad orb.
Versucher

 

Bad Zwischenahn, der    mitteilen
Ein Mensch, der in Altbauwohnungen die in den kaum wahrnehmbaren Hohlraum zwischen Küchen- und Treppenhauswand eingebaute Nasszelle, in dem früher einmal der Schornstein für den Kohleofen verlief, selbstständig findet. Jedenfalls meistens.
Mette

 

Baerler Busch, der    mitteilen
Wild wuchernde Schambehaarung.
S. Barth

 

Bagdad, der    mitteilen
Der Vorgang des Auspackens der Taschen, nachdem eine Kaufhaus-Diebstahl-Sicherungs-Schleuse zu Unrecht Alarm geschlagen hat.

 

Baiertal, das    mitteilen
Die schmale Kerbe, die sich über Aspirintabletten erstreckt, um diese leichter dosierbar zu machen.
Mento Stechapfel

 

Balatonkenese, die    mitteilen
Bezeichnet den Gang einer schlaftrunkenen Person. Führt oft zum → Tacherting.
Carsten/Kilian

 

Balbini, der    mitteilen
Knapper zweiteiliger Badeanzug für kleine Mädchen.
Karsten Fleischer

 

Ballwitz, der    mitteilen
Indiskutable Mannschaftsleistung im Profi-Fußball.
amarillo

 

Banau, das    mitteilen
Der kleine schwarze Dorn am Ende einer Banane, der scheußlich schmeckt und, unfreiwillig mitverzehrt, das Geschmackserlebnis Banane gründlich ruiniert. S.a. → Appelhülsen
Yannick Schneider

 

Bandow, das    mitteilen
Die Strippe, mit der man eine Leinwand oder ein Rollo herunterzieht.
Yannick Schneider

 

barbarabanden (V.)    mitteilen
(burburubund, bürbürübünde, borborobonden) Ein lange ersehntes Wiedersehen so lange vorbereiten, bis auch die letzte Lust darauf verschwunden ist.

 

Barbaraholz, das    mitteilen
Ein Baseballschläger, der zu Selbstverteidigungszwecken in größeren Damenhandtaschen mitgeführt wird.
Marko Kolm

 

Barsbüttel, der    mitteilen
Parkaufseher beim städtischen Ordnungsamt, der selbst in die von ihm zu bewachende Grünanlage uriniert, weil ihn ja keiner dabei erwischen kann. Im übertragenen Sinne gebraucht für jede Amtsperson, die mit Vorliebe genau die Regeln übertritt, für deren Überwachung sie selber zuständig ist, z.B. rasende Verkehrspolizisten, falsch parkende Politessen oder Steuerfahnder, die ihre neue Schlafzimmereinrichtung als Heimarbeitsplatz absetzen.
Wayne

 

Bartelshagen II bei Barth, das    mitteilen
Die vorsichtige Planung eines zweiten Rasurversuchs mit einer gebrauchten Klinge, nachdem man sich beim ersten Versuch, mit einer ungebrauchten scharfen Klinge den Siebentagebart zu entfernen, beinahe die Halsschlagader durchtrennt hätte. S.a. → Auritz
Karsten Fleischer

 

Barting, das    mitteilen
Die Tätigkeit, beim unfreiwilligen Passivrauchen den eigenen Schnurrbart als Luftfilter einzusetzen.
R. Elrahl

 

Bartlstockschwaige, die    mitteilen
Situation, die beim → Barting am Stammtisch auftritt: Vor lauter Barting kann man immer schwerer am Gespräch teilnehmen. Zunächst bartelt man nur so nebenher, dann gerät man ins Stocken, weil man den Redefluss für das Barting unterbricht, und schließlich widmet man sich schweigend ganz dem Barting, bis sie Oberlippe müde wird. Dann geht alles wieder von vorne los.
R. Elrahl

 

Bartukeiten, die    mitteilen
Barthaare, die hinter dem dorsalen Unterkiefer wachsen und daher im Spiegel nicht gesehen und beim Rasieren gern vergessen werden.

 

Batz-sur-Mer, der:    mitteilen
Von Korallenriffen, Seevögeln und Austernliebhabern gefürchtete Folge der Havarie eines Tankers oder Chemiefrachters. Im Kleinen auch, wenn in der christlichen Seefahrt nur die Bilge im Maschinenraum durchgespült wird oder der Schiffsdiesel eines routinemäßigen Ölwechsels bedarf.
Günter

 

Bauma, das    mitteilen
Angenehm stolzes Gefühl, nachdem man es schon nicht geschafft hat, ein Haus zu zeugen, ein Kind zu pflanzen und einen Baum zu bauen, wenigstens mal an einen solchen gepisst zu haben.
Karsten Fleischer

 

Baustarring, das    mitteilen
Der mehrwöchige Streit zwischen Architekten, Statikern und ausführenden Unternehmen – nicht zu vergessen den Auftraggeber – darüber, wer sich denn jetzt wie und wo um was oder wie viel verrechnet habe, der dazu führt, dass es plötzlich Winter wird und erst im nächsten Frühling weitergearbeitet werden kann.
Karsten Fleischer

 

Baustert, der    mitteilen
Ein Vorsprecher der streitenden Parteien beim → Baustarring.
Karsten Fleischer

 

Bautze, die    mitteilen
Ein aussterbender Begriff, seitdem auf Baustellen Bier nicht mehr zu den Grundnahrungsmitteln gezählt werden darf. Früher: Der Bierbauch, der nach fünf Litern Gerstensaft pro Tag über die Jahre hinweg bei der Arbeit auf dem Bau entstand. Damals Stolz eines jeden Maurers.
Karsten Fleischer

 

bautzen (V.)    mitteilen
Das Hinfallen kleiner Kinder, die gerade laufen lernen. Kindersprachliche Variante: „Haddu bautz demacht?“
Gebs

 

Bawinkel, der    mitteilen
Strahlabweichung beim → Hullern, die zum Versauen der (Klo-)Brille führt.
Ku

 

Bebra-Iba, das    mitteilen
Beliebtes Frage- und Antwortspiel mit frei erfundenen Interrogativpronomen und ebenso frei erfundenen Antworten darauf.
Karsten Fleischer

 

becheln (V.)    mitteilen
Bei Trinkgelagen so tun, als wäre man trinkfest und könnte mehrere Liter in sich reinschütten, in Wirklichkeit aber immer nur am Getränk nippen und den Rest unterm Tisch verschwinden lassen.
Johann L´knecht

 

Bedburg, die    mitteilen
Burg, Raumschiff o.Ä. aus Spielkissen, Matratzen und Decken.

 

beelen (V.)    mitteilen
Der Charakter der Sprache in Westfalen. Das gerollte r, das als ch gesprochene g, ein leichtes Stottern sowie ein quäkiger Klang zeichnen das Beelen aus. „Opa beelt heute mit’n Nachbarn.“ Hunde beelen aber nicht.
Autor unbekannt

 

beesenlaublingen (V.)    mitteilen
Versuchen, der im Mietvertrag festgeschriebenen Pflicht, im Herbst einmal die Woche das Laub vom Bürgersteig wegzufegen, durch Beschwörung dreier der vier Naturelemente (Feuer, Wasser, Luft – Erde ist ausgenommen, da sie noch mehr Dreck machen könnte) zu entgehen.
Karsten Fleischer

 

Bell-Hunsrück, das    mitteilen
Das aberwitzige Schauspiel, das ein schlafender Retriever abgibt, wenn er davon träumt, die freche Fußhupe von nebenan vom Hof zu jagen.
Wayne

 

Bellikon, das    mitteilen
Korrekte Bezeichnung für das einzelne Chromosom, das Yorkshire-Terrier und Wollmäuse voneinander unterscheidet. Wichtig bei der Zucht von → Dingy St. Clairs.
Pengoblin

 

benullen (V.)    mitteilen
Unbefriedigende Ergebnisse einer langwierigen Studie en passant großzügig um eine Zehnerpotenz auf- oder abrunden.
Carsten

 

Berfa, das    mitteilen
Ein motorisiertes Fahrzeug, das sich trotz enormer Geräuschentwicklung so langsam bewegt, dass es praktisch unsichtbar ist und Ohrenzeug/inn/en verwirrt.

 

Bergen op Zoom, das    mitteilen
An die Boulevardpresse verhökertes Unfall-Augenzeugenvideos eines Gaffers.
Carsten

 

Berlin, die    mitteilen
Weibliche Form von → Bern.

 

Bern, der    mitteilen
Ein sehr beliebter Mensch, der eine Art soziale Narrenfreiheit genießt: Obwohl er nie von sich aus einen geselligen Abend o.Ä. vorschlägt, nie auch nur angedeutet hat, jemanden zu mögen, und notorisch unzuverlässig ist, will ihn jeder immer dabei haben. Ein Bern braucht sich daher nie Sorgen um Einladungen und Freibier zu machen.

 

bernhausen (V.)    mitteilen
In der Schweiz wohnen, um Steuern zu sparen.
Marc

 

Bernisse, die    mitteilen
Sagenumwobene, pelzige → Filke mit einer Flügelspannweite von 2 m, das einen nach einer überwundenen → Mücka-Horsche im Traum verfolgt.
Carsten

 

Bestwig, die    mitteilen
(engl.)Dragqueen-Award für die imposanteste Turmfrisur. Wurde 2007 ausnahmsweise an Amy Winehouse verliehen.
Carsten

 

betheln (V.)    mitteilen
Leute für einen guten Zweck um ihr Geld anbetteln.
Karsten Fleischer

 

Bettingen, das    mitteilen
Die Sekunden vor dem Schlafengehen, in denen man am Lichtschalter steht und konzentriert das Zimmer betrachtet, um in der gleich folgenden Dunkelheit sicher ins Bett und unter die Decke zu finden.

 

Bettmannsäge, die    mitteilen
Werkzeug, das die Feuerwehr nach einem häuslichen Missgeschick mit Ketten oder Handschellen zum Einsatz bringt. Nicht selten führen dabei Lachkrämpfe der Einsatzkräfte vor Ort zu Verletzungen des zu Bergenden.
Felix Hoffmann

 

Bettmaringen, das    mitteilen
Die sehr schnelle Drehung um 180°, die das Zimmer um einen zu machen scheint, wenn man mit geschlossenen Augen im Bett liegt und einem gerade wieder einfällt, wie herum man sich hineingelegt hat.

 

beuchen (V.)    mitteilen
Sich mühsam um den etwas aus dem Leim gegangenen Bauch (Biergeschwür) bücken, um keuchend die Schnürsenkel zu binden.
Manuel Kunst

 

bidingen (V.)    mitteilen
Zwischen Hetero- und Homosexualität hin- und herschwanken, ohne genau zu wissen, wo man jetzt hingehört.
Karsten Fleischer

 

Biebelried, der    mitteilen
Jemand, der einer fundierten Theorie ohne vernünftigen Grund widerspricht und sich stattdessen an eine andere, völlig haltlose Theorie klammert mit dem Argument, dass sie nicht widerlegbar sei.
Yannick Schneider

 

biel-benken (V.)    mitteilen
(von Wohnzimmerschrankwänden nach mehrmaligem Aufbauen) Sich in einem labilen Gleichgewicht befinden.
MaPa

 

Bielefeld, das    mitteilen
Ein Begriff, der ursprünglich nur in einer einzigen Verschwörungstheorie vorkommt, inzwischen aber für jede beliebige Verschwörungstheorie ihren zentralen Gegenstand bezeichnet, dessen Existenz entweder postuliert oder geleugnet wird, je nachdem, was die öffentliche Meinung (die ja angeblich von IHNEN gesteuert wird) behauptet/nicht behauptet. Bekannte Bielefelder sind z.B. die Mondlandung oder Chemtrails.
R. Elrahl

 

Biersackschlag, der    mitteilen
Hieb in den Unterleib, den man erhält, nachdem man aufgrund zunehmender Alkoholisierung auch nach mehreren Warnungen nicht aufhören kann, weiter blöde Witze über das überlegen schlagkräftige Gegenüber zu machen.
Karsten Fleischer

 

Bieselbach, der    mitteilen
Ein leichter Regen, gerade so viel, dass man ein wenig feucht wird, gerade so wenig, dass man sich albern dabei vorkäme, einen Schirm aufzuspannen.
Yannick Schneider

 

Bildein, der    mitteilen
Ordner auf einem PC, in dem sich ungefähr 8 Gigabyte sehr ähnliche, selbstgeschossene Fotos der/des Computerbesitzer/in/s befinden.
Nadine

 

Bilderstöckchen, das    mitteilen
Das lange gesuchte deutsche Wort für Selfie-Stick.
Wayne

 

Billigheim, das    mitteilen
Eines dieser modernen Fertighäuser, die so dünne Wände haben, dass man beim Entkleiden das Licht löschen sollte, um für die Nachbarschaft keine lebenden Bilder an die Wand zu werfen.
Wayne

 

Bindermichl, der    mitteilen
Ein Angestellter, dessen Aufgabe es ist, seinem Vorgesetzten (meist ein → Kragujevac) die Krawatte oder Fliege zu binden.
Yannick Schneider

 

bingen (V.)    mitteilen
Verb mit der Bedeutung „klären, organisieren, hinbekommen“. In der Infinitivform ungebräuchlich, jedoch gängig in der vollendeten Vergangenheit: „Is’ gebongt!“
Pengoblin

 

Bingum, der    mitteilen
Reflexartige Rückwärtsbewegung, die einen nach durchzechter Nacht bei einem Aufstehversuch wieder ins Bett fallen lässt.
Rainer

 

Bioley-Magnoux, der    mitteilen
Ein Wein, den man beim Kochen und → Seffern vor einer Kamera literweise zu sich nimmt, wobei man sich Interjektionen wie „Mmmh“, „Aaah“ nicht zu erwehren weiß.
Karsten Fleischer

 

Birr, der    mitteilen
Die unberechenbare Flugbahn eines Gegenstands, der beim Wegwerfen wider Erwarten am Finger klebte.

 

Bischofsmühle, die    mitteilen
Gerät zur Zerkleinerung von toten Kirchenoberhäupten, damit diese in kleine güldene Kisten passen.
Karsten Fleischer

 

Bismark-Poritz, die    mitteilen
Dinge, die man zu sehen erhofft, wenn man Denkmälern unter den steinernen Rock guckt.
Yannick Schneider

 

Bittelschieß, das    mitteilen
Das Gefühl, wenn man schon lange kein Moorhuhn mehr abgeschossen hat und es doch so gerne will.
Annika

 

Bittkau, der    mitteilen
Harmlose Umschreibung für die Drohungen Eltern ihren Kindern gegenüber, um diese zum vollständigen Verspeisen ihrer Mahlzeiten zu bewegen. Bsp.: „Wenn du deinen Teller nicht aufisst, gibt’s morgen schlechtes Wetter.“, „Iss, sonst setzt es was!“, „Friss oder stirb!“
Karsten Fleischer

 

Blasewitz, der    mitteilen
Flapsiger Kalauer während einer allgemeinen Verkehrskontrolle (z.B. „Herr Waldmeister!“), der unweigerlich einen Alkoholtest nach sich zieht. Vgl. → Zollwitz.
Carsten

 

Blasiwald, der    mitteilen
Schützendes Baum- und Buschwerk am Rande eines Zeltplatzes, in das sich die jugendlichen Teilnehmer und Rinnen eines Sommerferiencamps zum ersten zärtlichen Liebesspiel zurückziehen.
Karsten Fleischer

 

Blaues Glück, das    mitteilen
Bezeichnung für eine hochkarätige Entdeckung oder kreative Leistung, die durch reine Schludrigkeit und/oder nach Alkoholkonsum zustande kam.
Felix Hoffmann

 

Bleibach, der    mitteilen
Wegen der subjektiv empfundenen Härte und Schwere medizinische Bezeichnung für Urin beim Versuch, diesen in Gegenwart Dritter (beispielsweise in einer Befreiungshalle mit Pissrinne) abzuschlagen – weit verbreitetes Phänomen, unter dem mehr als 10% der Bevölkerung leiden. Mögliche Folgen: Harnsteinablagerungen im Gehirn wegen des Rückstaus.
Manuel Kunst

 

Blenhorst, der    mitteilen
Ein sehr schöner Mann, immer geschniegelt und gefönt, natürlich groß, blond und norddeutsch. Am ehesten in Arztromanen und Vorabend-Soaps, im wirklichen Leben in Pilotenkanzeln, Yachthäfen oder auf Golfplätzen anzutreffen.
Günter

 

blexen (V.)    mitteilen
Herausfinden, wie etwas heißt, um es nachschlagen zu können.

 

Blickwedel, der    mitteilen
Der meist von einem Kopfnicken begleitete Gesichtsausdruck eines Showmasters, der das Publikum zum Klatschen auffordert, wenn es nicht von selbst daran denkt.
R. Elrahl

 

Blöcktach, der    mitteilen
Norddeutscher Ausdruck für einen der zahllosen Brückentage zwischen Feiertagen und Wochenende in Süddeutschland, die es im Norden nicht gibt.
Manuel Kunst

 

Blossin, das    mitteilen
Zeiteinheit: Ursprünglich definiert als die Periodendauer der dem Übergang zwischen den beiden Hyperfeinstrukturniveaus des Grundzustandes von Atomen des Nuklids 133Cs entsprechenden Strahlung, also der 9 192 631 770te Teil einer Sekunde. In neuerer Zeit exakter definiert als die Zeit, die ein Minz-Kaugummi im Mund benötigt, um sein komplettes Aroma einzubüßen und zu einem völlig geschmacklosen Etwas zu werden.

 

Blowatz, der    mitteilen
Derjenige Kollege, dem man (wenn sich die Gelegenheit ergäbe und man nicht mit Entdeckung rechnen müsste) am ehesten einen in die Fresse hauen würde.
Ku

 

Bluffy    mitteilen
Französische Teenager-Fantasyserie, in der es um eine Jugendliche geht, die so tut, als sei sie Vampirjägerin.
Pengoblin

 

Bluno, der    mitteilen
Situation, in der zwei sich gegenübersitzen und beide nicht wissen, was sie sagen sollen.
Sonja und Anja

 

Blüthen, die (Pl.)    mitteilen
Gefälschte 300-€-Scheine, von denen man hofft, dass keiner den kleinen Unterschied bemerkt.
Wayne

 

blütlingen (V.)    mitteilen
(lingt blült, lang blult, längel blöt, ling blüt, blutgelungen) Als Blütlingen wird das Verhalten von Menschen bezeichnen, die vom unehelichen Kind eines Adligen abstammen, das dieser in grauer Vorzeit mit einer Stallmagd/Küchenhilfe/sonstwem gezeugt hatte und die darum ständig darauf herumreiten, dass sie eigentlich von-und-zu seien.
Yannick Schneider

 

Böarp (Interj.)    mitteilen
Postalkoholisches Aufstoßen (ohne Bröckchen). Vgl.→ Bröarp
Pengoblin

 

böblingen (V.)    mitteilen
Den Zeigefinger etwa auf Bauchnabelhöhe im 30°-Winkel nach oben ausstrecken und in dieser Position mit leerem Gesichtsausdruck erstarren, um anzuzeigen, dass man gerade → sindelfingt.

 

Bockenheim, das    mitteilen
Wohnung, die wie ein Ziegenstall nach dem Sex der vergangenen Nacht duftet.
Sigi T.

 

Bockhorst, der    mitteilen
Notorisch notgeiler Mann.

 

Bodenmais, der    mitteilen
Das, was beim Popcornmachen in die hinterste Ritze zwischen den Küchenschränken fällt, wenn man vergißt, den Deckel auf den Topf zu legen, und was meistens erst bei der nächsten Renovierung in leicht veränderter Konsistenz wieder auftaucht. S.a. → Taschenmais
Wayne

 

Bog, der    mitteilen
Börsenanalyst oder Vermögensberater, der seinem Kunden zu erklären versucht, warum sein investiertes Geld restlos verloren ist und das so okay ist.
Manuel Kunst

 

böhmischgut (Adj.)    mitteilen
Böhmischgut ist die Zustimmung, die man einer wirren Argumentation um des lieben Friedens willen erteilt, ohne auch nur ein Wort verstanden zu haben. Vgl. → niederwalgern
Carsten

 

Boisheim, das    mitteilen
Hoffnungslos verwahrloste Wohnung, mit pflasterbeklebter Badewanne und Fettklumpen in allen Zimmerecken.
Wayne

 

Boll, das    mitteilen
Das Zeug, das überquillt, wenn man den Koffer zu voll gepackt hat und nicht mehr zubekommt.
Günter

 

bolsterlang (Adj.)    mitteilen
Beschreibt die bequemtsmögliche und am wenigsten gesellschaftsfähige Sitz- oder Liegeposition auf einem Möbelstück.
Yannick Schneider

 

Bomlitz-Bommelsen, das    mitteilen
Unentwirrbares Knäuel, bestehend aus 4 weihnachtlichen Lichterketten, 2 Pfund Lametta und einem guten Liter Kerzenwachs.
Carsten

 

Boms, der    mitteilen
Der in jede Parkhauswand eingebaute Akustikassistent.
Uli

 

Bonames, der    mitteilen
Ein Name, der selten in voller Länge, sondern fast immer abgekürzt verwendet wird, z.B. Benjamin oder Franziska.
Yannick Schneider

 

Bonese, die    mitteilen
Pastasoße, in der irgendeine wichtige Zutat fehlt.
Karsten Fleischer

 

Bongchhung, der    mitteilen
Man erlebt einen Bongchhung, wenn man als Unerfahrener mit wesentlich erfahreneren Kiffern mal was ausprobiert. Gesichtstarre, Schweißausbrüche und stundenlangenes Verharren auf dem Klo können die Folgen sein.
Karsten Fleischer

 

Bonn, der    mitteilen
Der Gutschein für irgendetwas, der hastig gebastelt wird, wenn eine halbe Stunde vor einer Geburtstagsfeier kein passendes Geschenk gefunden wurde. Bonns sind meist sehr unbeliebt. Sie werden sowohl vom Beschenkten als auch vom Schenkenden schnell vergessen und oft erst nach mehreren Monaten in irgendeiner Schublade wiedergefunden, aber niemals eingelöst.
bluedressed

 

Bonzel, der    mitteilen
1. Niedere Stufe in der Parteienhierarchie, die den Stufenträger gerade soeben vom Plakatekleben befreit, aber die Beachtung durch den Landesvorsitzenden noch nicht zulässt.
2. (Soziologie) siehe Fußnote
Ku

 

Bopfingen am Ipf, das    mitteilen
Mit dem Skateboard oder Fahrrad Bordsteinkanten oder andere Stufen mit Schwung hoch- und runterfahren.
Ranunkel

 

Boppard, der    mitteilen
Kräftiger Tritt in den Allerwertesten, mit dem einem fristlos Gekündigten vor die Tür geholfen wird.
Bernd Eberhard

 

borgentreich (Adj.)    mitteilen
Stinkreich durch ständiges Anpumpen und Niemals-Zurückzahlen.
Sigi T.

 

Börgerende, das    mitteilen
Spontanes Ableben nach dem Verzehr eines Fleischbrötchens mit doppelt Käse und Spezialsauce von Gabi`s Stehimbiß (oder vergleichbaren Bezugsquellen).
Peter Erler

 

Borgsum, die    mitteilen
Der vom Wirt zähneknirschend bewilligte Kredit nach der Feststellung, dass ein Gast weder die → Oldsum von letzter Woche noch die → Alkersum des Abends bezahlen kann.
Wayne

 

borken (V.)    mitteilen
Langsam Hornhaut bekommen.
Gilbert Reineke

 

born am Darß (Adj.)    mitteilen
Als born am Darß bezeichnet man jemanden, der schon von Lebensbeginn an immer in alle Fettnäpfchen getreten ist, im Verlauf des Lebens alles, was man falsch machen kann, auch falsch macht und höchstwahrscheinlich selbst beim Sterben noch eine lächerliche Figur abgeben wird.
Karsten Fleischer

 

börnsen (V.)    mitteilen
Die Fingerspitzen der linken und rechten Hand nacheinander berühren lassen, beginnend bei den Daumen bis zu den kleinen Fingern, dann wieder von vorne, in schneller Folge. Eben das, was Mr. Burns macht, wenn er eine fiese Idee hat.
Martin R.

 

Borstel, das    mitteilen
Im Süddeutschen gebräuchlicher Kosename, mit dem (meist rotwangige) Frauen ihren häufig schlecht rasierten, aber stürmischen Liebhaber bezeichnen.
myrna

 

Bösby, das    mitteilen
Ein elektronisches Gerät, das im Standbymodus Unmengen von Strom verbraucht, sich aber nur durch gewaltsames Ziehen des Netzsteckers völlig ausschalten lässt. (Anm.: Wie man einen Netzstecker gewaltfrei zieht, erforscht gerade das Institut für Angewandten Pazifismus der Mahatma-Gandhi-Universität Friedland.) Leider führt dieses Abschalten stets zum → Bösbyfeld.
Yannick Schneider

 

Bösbyfeld, das    mitteilen
Das Verhalten eines ausgestöpselten → Bösby, nachdem man es wieder ans Stromnetz angeschlossen hat. Das Bösbyfeld besteht aus einem mindestens halbstündigen Prozedere, in dessen Verlauf mühsam alle Einstellungen des Bösbys neu konfiguriert werden müssen.
Yannick Schneider

 

Bottrop, der    mitteilen
Cleveres Skript, das Webseiten und Newsfeeds in kleinen Dosen aktualisiert und so menschliches Handeln vortäuscht. Ein technischer Vorläufer waren Zeitschaltuhren, die während des Urlaubs Licht und Radio im menschenleeren Haus aktivierten.
Felix Hoffmann

 

Bottrop-Boy, der    mitteilen
Stricher mit Cowboystiefeln und Atze-Schröder-Minipli.
Wayne

 

Bramsche, die    mitteilen
Ein Text, der mit einem schwarzen Balken unleserlich gemacht werden sollte, aber mit etwas Mühe immer noch lesbar ist. Häufig werden die Preisangaben auf den farbabweisenden Rücken verschenkter Bücher zu Bramschen. In digitalen Dokumenten entstehen Bramschen häufig dadurch, dass einfach die Hintergrundfarbe eines zu schwärzenden Textes auf Schwarz gesetzt wurde, wodurch man ihn auch nach PDF-Export z.B. durch Markieren noch lesen kann.
R. Elrahl und Kilian Evang

 

Bränowitz, der    mitteilen
Jemand, der davon überzeugt ist, einen Intelligenzquotienten von 200 zu haben, einem selbst aber einen IQ von 230 zugesteht, da es eindeutig ist, dass er intellektuell unterlegen ist, und dem man dann – wohlwissend wie hoch der eigene IQ ist – aus Mitleid erzählt, dass es wohl verschiedene IQ-Skalen geben müsse und dass man seine Skala jetzt leider nicht kenne.
Karsten Fleischer

 

Braunschweig, der    mitteilen
Die Reaktion, die man bekommt, wenn man seinen (Ur-)Opa fragt, was er eigentlich am 9.11.1938 gemacht hat.
Mändie

 

Brebel, der    mitteilen
(Meteorologie) Ein Zwischending zwischen Regen und Nebel. Eine schwere Feuchtigkeit, die reglos in der Luft hängt, sich aber in Kleidern und Haaren sowie auf der Haut kräftig niederschlägt.
Yannick Schneider

 

brehmen (V.)    mitteilen
(von Elektrogeräten) Gelegentlich ohne erkennbaren Grund Tonhöhe oder Klangfarbe des Arbeitsgeräusches ändern und damit den eigenen baldigen Tod ankündigen. S.a. → Ohrdruf
Moritz Mielke

 

Breiholz, das    mitteilen
Material, das derzeit noch erforscht wird. Ikea plant, aus Breiholz (interne Schreibweise: Breihølz) neue Fertigbauhäuser zum Selbstzusammenschrauben herzustellen, die bei jedem Regenguss durchweichen sollen, sodass die Kunden Gelegenheit haben, entweder wöchentlich ein neues Ikea- oder endlich ein richtiges Haus zu kaufen.
Yannick Schneider

 

breinig (Adj.)    mitteilen
Diese Zusammenziehung aus breiig und peinigend beschreibt, wie sich für Schüler die Zeit gestaltet, während sie bei einem äußerst langweiligen Lehrer in der obersten Etage bei voller Sonneneinstrahlung auf das Ende der Doppelstunde warten. Der breinige Zustand setzt selten später als 5 Minuten nach Unterrichtsbeginn ein.
frei nach Philipp

 

Breitenholz, das    mitteilen
Jene aus dem Erdboden ragende Wurzel, über die auf dem Weg in den Biergarten niemand, auf dem Rückweg aber jeder stolpert. S.a. → Knüllwald
Amelie Zapf

 

bremen (V.)    mitteilen
Erfolglos versuchen, sich ein schadenfrohes Grinsen zu verkneifen.
Veronika

 

Bremsburg, die    mitteilen
Häufige Unfallstelle, verursacht durch Abbremsen vor einem fest installierten Blitzgerät.
Yannick Schneider

 

Bremsnitz, der    mitteilen
Eine Fußbewegung (angedeuteter Spannschuss), mit der man einen herunterfallenden Gegenstand vor dem Zerschellen auf dem gefliesten Küchenboden bewahrt.
Felix Hoffmann

 

Bretstein, der    mitteilen
Der eine Textbaustein, den man beim → Steinkimmen nicht vorhergesehen hat und als Antwort vom Support erhält.
Kathrin Passig

 

Brilon, das    mitteilen
Ein einem → Zwilikon beiliegendes Nasengefährt, welches bei der Betrachtung desselben behilflich ist. Brilons älterer Herstellungsweise verfügen über zwei verschieden gefärbte Augengläser (meist rot/grün oder rot/blau), Brilons neueren Datums dagegen über grau-bräunlich anmutende Gläser, die unterschiedlich polarisiertes Licht durchlassen. Beiden gemeinsam ist, dass, wenn man sie falsch herum aufzieht, im Zwilikon alles scheiße aussieht.
Karsten Fleischer

 

Bröarp (Interj.)    mitteilen
Postalkoholisches Aufstoßen (mit Bröckchen). Vgl. → Böarp
Pengoblin

 

Brockenhurst, der    mitteilen
Durch Atemwegserkrankungen langanhaltendes kehliges Röcheln, dem irgendwann der Auswurf eines ziemlich großen gelb-grün-grauen schleimigen Etwas aus dem Mund folgt.
Jochen

 

broggingen (V.)    mitteilen
Herauswürgen hastig in großen Brocken verschlungenen Fresschens auf dem teuren Orientteppich durch den Haushund oder die Hauskatze zur späteren erneuten Aufnahme im fermentierten Zustand.
Manuel Kunst

 

Brokköter, der    mitteilen
Vegetarisch ernährter Hund.
Wayne

 

Bröl, das    mitteilen
Augenreizendes Gemisch aus Schweiß und Sonnenöl.
Felix Hoffmann

 

Brömsenberg, der    mitteilen
Hinterlassenschaft eines besonders großen Vierbeiners auf dem Gehsteig.
Mike Zwionzek

 

Brömsenknöll, das    mitteilen
Heiteres Strandspiel aus Sankt Olaf, bei dem versucht wird, möchlichst viele Stechinsekten mittels Badelatschen auf dem Rücken des Nebenmannes zu fixieren.
Carsten

 

bronnen (V.)    mitteilen
Fortbewegungsart, die eine Toilette zum möglichst zeitnahen Ziel hat, aber langsamer ist als zu rennen, weil der Bronnende sich gleichzeitig darauf konzentrieren muss, seinen Urin bei sich zu behalten.
Uli Eder

 

Brot-Dessous, das    mitteilen
Selbstgebackene, mit groben Messern zugeschnittene, essbare Unterwäsche.
Karsten Fleischer

 

bröthen (V.)    mitteilen
Aus einem Brötchen das ganze → Gebroth herauspulen, sodass nur noch das → Schalchen übrigbleibt.
Nadine

 

Bruchweiler, der    mitteilen
Die Zeit voller verschiedenster Unannehmlichkeiten, bis ein Knochen wieder richtig verheilt ist (Schmerzen, Gips, Jucken, Bewegungseinschränkung usw.).
Versucher

 

Bruhagen, das    mitteilen
Erbliche Veranlagung für spontanes Gelächter.
Harald

 

Brühl, der    mitteilen
Behelfsmäßige Verbindung der Fäden zweier Teebeutel, die, um den Henkel der Kanne gelegt, verhindert, dass die Fäden in die Kanne fallen. Ein Brühl wird erzeugt, indem man die Schildchen an den Enden der Teebeutel übereinanderlegt und dann zweimal faltet.

 

Brumhagen, das    mitteilen
Ein Migräneanfall, den man buchstäblich aussitzen muss, da die Schmerzen im Liegen noch schlimmer sind.
Felix Hoffmann

 

Brunsbüttel, der    mitteilen
Chemietoiletten-Leerungsbeauftragter.
Amelie Zapf

 

Brunsmark, der    mitteilen
In den Schnee gepinkelter Schriftzug.
Martin R.

 

Brünst, die    mitteilen
Mischung aus Entsetzen, unterdrücktem Lachkrampf und Neigung zu Vergleichen mit Bordellen, die einen beim Betreten mit nackten Putten und anderem Kitsch überladener Barock- oder Rokoko-Kirchen überkommt. Zugleich der Grund, weshalb auf die Verpflichtung zur Achtung der Würde des Gotteshauses eigens durch Schilder hingewiesen werden muss.
Manuel Kunst

 

Bruttig-Fankel, das    mitteilen
Jeder offensichtlich nicht zu diesem Zweck gedachte Veranstaltungsort einer ländlichen Discoveranstaltung. Ein noch mit den Insignien des alten Verwendungszwecks (inkl. Geruch) versehener ehemaliger Kuhstall, den Technomusik aus einem Ghettoblaster durchflutet und an dessen Holzbalken jemand Baumarkt-Discokugeln angebracht hat, ist ein gutes Beispiel.
Pengoblin

 

Buchberg, der    mitteilen
Der Haufen an Literatur, der sich bei der Recherche nach dem Schneeballsystem auf einem Bibliothekstisch stapelt und von dem höchstens zehn Prozent in der fertigen Arbeit zitiert werden.
Yannick Schneider

 

Buchboden, der    mitteilen
Die größtmögliche Tiefe, bis zu der man ein Buch sinnvoll ergründen kann. Manche Literaturwissenschaftler sind darauf spezialisiert, auch jenseits dieser Grenze („Where no mind has gone before…“) Gold zu schürfen. Nicht wenige werden dabei verschüttet, merken dies jedoch meist nicht.
Pengoblin

 

Buchholz, das    mitteilen
Holzfasereinschluss im fertig bedruckten Druckerzeugnis (Buch, Atlas, Taschenbuch), der sich hartnäckig des Bedrucktwerdens entzieht und den optischen Gesamteindruck des Blattes durch seine bräunlich-grüne Färbung stört. Kommt vorwiegend in der Sorte „100% holzfrei, chlorfrei gebleicht auf Sauerstoffbasis“ vor. Beim Versuch, Buchholz zu entfernen, entstehen irreparable Löcher, die die Aussagekraft und Verständlichkeit des Textes mindern und im schlimmsten Fall den Wahrheitsgehalt halbieren.
Tigerschaf

 

Buchhorn, das    mitteilen
Spuren am Rücken eines Taschenbuchs, die es als bereits gelesen kennzeichnen.
Felix Hoffmann

 

Buchloh, der    mitteilen
Der Geruch eines alten Buches.
Yannick Schneider

 

Büchsenschinken, der    mitteilen
Scherzhafte Bezeichnung unter Feuerwehrleuten für in Fahrzeugwracks eingeschlossene Unfallopfer.
Kalkfalke

 

Bückwitz, der    mitteilen
Das, was man in einer → Gaymühle lieber nicht erzählen sollte.
Wayne

 

Büderich, der    mitteilen
Betreiber eines Kiosks oder Schnellimbisses.
Wayne

 

Buflings, die (Pl.)    mitteilen
Kleine Kerben oder Dellen am Auto, die gerade noch klein genug sind, um nicht repariert zu werden, aber dennoch den Wiederverkaufwert empfindlich stören.
Manuel Kunst

 

buggingen (V.)    mitteilen
Aufgabe einer speziellen Abteilung bei Microsoft: Neue Bugs, ähm, Features in die Software einbauen, die ein (kostenpflichtiges) Upgrade auf die übernächste Version rechtfertigen respektive unumgänglich machen werden.
Sascha

 

Bühling, der    mitteilen
Jahreszeit, die laut Kalender eigentlich tiefster Winter sein sollte, sich aber verdammt wie Frühling anfühlt. Eine der → Neukalen.
Nadine

 

Bullenkuhlen, die (Pl.)    mitteilen
Flache Vertiefungen am Straßenrand, in denen sich Ordnungshüter gerne aufhalten, insbesondere zur Überführung von Temposündern.
Sigi T.

 

Bulmke, die    mitteilen
Die zwei Sekunden gespannter Erwartungshaltung zwischen einem Hupen/Bremsenquietschen und dem enttäuschenden Ausbleiben des Krachens.

 

Burkersroda, die    mitteilen
Gesetz zum Verbot religiös motivierter Vermummungen.
Wayne

 

burren (V.)    mitteilen
Schnurrende, zufriedene Geräusche von sich geben, wenn man eine Katze auf dem Schoß hat und streichelt. Burrende Menschen verwirren Katzen meistens so sehr, dass sie mit dem Schnurren aufhören, den Mensch von → untenhöhscheid anblicken und sich elegant aus dem Staub machen.
Nadine

 

Burscheid, der    mitteilen
Aufnahmegelöbnis bei einer Studentenverbindung.
Amelie Zapf

 

Busendorf, das    mitteilen
Gespenstischer Schrottplatz, an dem ein ausgemusterter Geisterbus neben dem anderen steht.
Manuel Kunst

 

Busiasch, das    mitteilen
Zigarettenmalheur im Dekolleté. Vgl. → Ascha
Carsten

 

büttgen (V.)    mitteilen
Kurzform von in die Bütt gehen. 1.) eine Karnevalsrede halten 2.) in die Badewanne steigen
Wayne

 

Was ist ein Labenz?    Suche    Neues Labenz vorschlagen    Trivia    Kontakt    Feed   
Neue A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle


Impressum · Gesellschaft zur Stärkung der Verben